Was bedeutet Ortszuständigkeit?

Grundsätzlich ist jedes Jugendamt im Wohnort der interessierten Bewerber zuständig für die Eignungsprüfung und Beratung der Bewerber zum Thema des Pflegekinderwesens. Durch das Wunsch und Wahlrecht kann jedoch die Familie wählen durch welchen Dienst sie diese Beratung und Eignungsprüfung in Anspruch nimmt.

Wurde ein Kind in die Bewerberfamilie aufgenommen, wechselt nach zwei Jahren die Zuständigkeit an den Wohnort der Pflegefamilie. In einzelnen Fällen ist eine Weiterberatung durch den Träger möglich.